Neues im April

 

 

// projekt:gemeinde goes Krummgasse

Wie letzte Woche bekannt geworden, dürfen im Donauhof vorerst leider keine Veranstaltungen, einschließlich Gottesdienste, stattfinden. Es müssen noch einige bauliche Maßnahmen durchgeführt werden, bis der Ballsaal und die vorderen Räume vom Bauamt wieder für Veranstaltungen freigegeben werden.

Bis voraussichtlich Ende Juli / Anfang August wird daher der Abendgottesdienst in der Krummgasse 6 stattfinden. 

ACHTUNG: Die gemeinsamen Gottesdienste am ersten Sonntag des Monats (also 6. Mai, 3. Juni und 1. Juli) finden in der Evangelischen Pauluskirche (Sebastianpl. 4, 1030 Wien) statt. Mehr Infos zu den einzelen Gottesdiensten findet ihr hier.

 

// Arbeitseinsatz im Donauhof

Am Samstag, 28. April findet im Donauhof von 9h-17h ein Arbeitseinsatz statt!

Dafür braucht es kein besonderes handwerkliches Talent. ;) Arbeitseinsätze sind eine riesen Hilfe in der Fertigstellug des Donauhofs.

Bei Interesse meldet euch gerne bei Christoph oder bei jemandem aus dem Pastor*innenteam.

 

// Gemeindefreizeit zu Pfingsten

Wir probieren dieses Jahr was Neues!

Und zwar erstens eine neue Unterkunft – die Jugendpension Müllauerhof in der Nähe von Salzburg. Mit Betten für 140 Personen, einem Fußballplatz, Beachvolleyballplatz, Grillplatz, einer Liegewiese am Bach und einem Kinderspielplatz direkt am Gelände ist das ein guter Ort für unsere wachsende Gemeinde!

Zweitens wollen wir die Gemeindefreizeit diesmal gemeinsam mit der Gemeinde Linz verbringen und freuen uns da schon jetzt drauf. :)

Wann: Pfingsten, Fr., 18. – Mo., 21. Mai (Freitagabend bis Montagmittag)

Kosten
50€ - Ermäßigung 
70€ - Normaler Preis
100€ - Solidaritätspreis (erlaubt uns, Plätze für Flüchtlinge zu finanzieren)

Anmeldung: freizeit[at]projektgemeinde.wien - Fragen auch bitte an diese Adresse :)


Mehr Infos & die Möglichkeit zur Anmeldung gibts auch im Gottesdienst bei Juli, Matze und Carina. 

  

// Lesung von Shabnam und Wolfgang Arzt: Umarmen und loslassen

Am 4. Mai erzählen das Ehepaar Shabnam und Wolfgang Arzt ihre Geschichte über das Leben mit ihrer todkranken Tochter, die sie unter dem Titel „Umarmen und loslassen“ im Ludwig Verlag veröffentlicht haben. Es geht dabei um den Glauben an das Leben, Dankbarkeit, Glück und den besonderen Umgang mit einer lebensverändernden Diagnose für das ungeborene Kind.

Mit absoluter Offenheit, voller Wärme und großer Zuversicht beschreiben Shabnam und Wolfgang Arzt, was es bedeutet, ein Kind zu lieben – und zu verlieren. Ihre Geschichte macht Mut, an den Wert des Lebens zu glauben und schwierigen Situationen mit Optimismus und Humor zu begegnen. Vor allem aber zeigt sie, was für ein großes Vorbild uns ein kleines Mädchen sein kann.

Mehr Infos: Facebook-EventZDF-BerichtBlog der Autor*innen 

Freitag, 4. Mai | ab 19.30 | Requisite (1030, Krummgasse 1a)

Eintritt: EUR 5,- VVK (zum Ticketvorverkauf), EUR 7,- AK

 


[ April 20, 2018, 1:57 p.m. ]