Coronavirus Update

Gottesdienste fallen bis zum 3.4.2020 aus

 

Die Ältesten haben sich heute lange über die derzeitigen Situation ausgetauscht und sind zu der Entscheidung gekommen, alle Gottesdienst für den Zeitraum der Veranstaltungseinschränkungen (voraussichtlich bis 3.4.2020) abzusagen.

Der Grund dafür ist, dass wir eine Gemeinde mit vermehrten Risikogruppen sind, was das Übertragungsrisiko angeht: z.B. junge Erwachsene (gestern von der Regierung wegen der vielen Sozialkontakte als oft unsichtbare "Hauptüberträger" bezeichnet) und Familien. Also überall haben wir viele Sozialkontakte. Nach unserer Einschätzung beinhaltet darum unsere soziale und gesellschaftliche Verantwortung noch restriktiver als die 100-Personen-Vorschriften zu handeln, damit wir dazu beitragen, die Ansteckungskurve abzuflachen. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen.

Wo es möglich ist und alle gesund sind, ermutigen wir dazu, sich in Kleingruppen und Hauskreisen zu treffen. Auch hier bitte aufeinander achten! Wir arbeiten auch daran, digitale Lösungen für Gebet, Worship und Predigten zur Verfügung zu stellen - vielleicht ist diese Zeit eine Möglichkeit, neue Formen von digitaler Frömmigkeit auszuprobieren. Wer Gesprächsbedarf hat oder sich Seelsorge wünscht, der darf sich natürlich per Email/Handy melden und das Pastoralteam steht gerne zur Verfügung!

Die gestern geposteten Gebetsanliegen bleiben immer noch relevant Bitte also beten:

  • für Menschen, die gerade Angst vor der Situation haben
  • für Menschen, die selber Betroffen sind
  • für Menschen, die in Gesundheitseinrichtungen usw. arbeiten.
  • für Menschen, die in prekären Situationen sind und besondere Angst haben. Stellvertretend nennen wir hier unsere Partnerschaft mit dem Flüchtlingslager auf Lesbos.

[ March 11, 2020, 2:58 p.m. ]